Bussi Fussi. Das Leben ist kein Ponyhof #27 mit Barbara Toth, Jan Krainer und Christian Hafenecker

SIEBENUNDZWANZIGSTE FOLGE

Erste Folge aus Wien aus den Studios des Okto-Imperiums.

Lasset uns diskutieren: Barbara Toth (Falter) und die beiden U-Ausschuss-Fraktionsführer Jan Krainer und Christian Hafenecker sind zu Gast.

Dank der Zusammenarbeit mit OKTO bekommen wir nun etwas Medienförderung von der RTR, danke dafür! Den Rest müssen wir weiterhin über Spenden und Werbung finanzieren.

Das Leben ist kein Ponyhof gibt es nur, weil zahlreiche Freiwillige an der Sendung arbeiten. Licht, Ton, Kamera, Schnitt, Grafik, Autoren. Die haben eine sehr schwere Zeit und wir wollen, dass es zumindest eine Anerkennung für ihre Arbeit gibt. Und ein paar Strohballen für die Tiere am Ponyhof würden wir auch gern kaufen.

Wir können die Sendung auf Dauer ohne Eure Hilfe nicht finanzieren. Wichtig: Rudi selbst nimmt keinen Cent von dem gespendeten Geld, es wird ausschließlich zur Finanzierung der Sendung verwendet.

Rudi will auch nicht, dass Menschen Geld spenden, die das Geld zur Bestreitung ihres Alltags brauchen: „Das ist nicht Sinn der Übung. Wir freuen uns über jeden Cent, aber nur von denen, die es locker verkraften können. Alles andere wäre unanständig“

Jeder Euro zählt. DANKE!

„Bussi Fussi – Rudi Fußi“
IBAN: AT30 3200 0000 1245 3858

PAYPAL: paypal.me/bussifussi

Werbung schalten ist bei uns natürlich auch drin und unterstützt ein unabhängiges, aber wertebasiertes Format. Bei uns schauen wenig Deppen zu, das ist für Werbekunden zwar ein Nachteil, aber egal. Kurzum: Her mit der Marie, Infos auf https://www.bussifussi.at/spenden-werbung

Die Sendung gibt es auch als Podcast auf den gängigsten Plattformen, Infos auf https://www.bussifussi.at/podcast

DANKE! Wir haben das beste Publikum der Welt!

Beitrag teilen
Podcast abonnieren
Beiträge per Email abonnieren
Spenden/Werbung
Youtube Kanal abonnieren

Bussi Fussi. Das Leben ist kein Ponyhof #26 “Grippe-Special”

SECHSUNDZWANZIGSTE FOLGE

Grippespecial. Rudi liegt darnieder und liest die Anordnung zur Hausdurchsuchung, die Günther Platter nicht gelesen haben will – und liest sie in Auszügen vor.

Aufgrund der neuesten Ereignisse wirken Aussagen von Ex-Bundeskanzler Christian Kern heute noch einmal anders.

Dank der Zusammenarbeit mit OKTO bekommen wir nun etwas Medienförderung von der RTR, danke dafür! Den Rest müssen wir weiterhin über Spenden und Werbung finanzieren.

Das Leben ist kein Ponyhof gibt es nur, weil zahlreiche Freiwillige an der Sendung arbeiten. Licht, Ton, Kamera, Schnitt, Grafik, Autoren. Die haben eine sehr schwere Zeit und wir wollen, dass es zumindest eine Anerkennung für ihre Arbeit gibt. Und ein paar Strohballen für die Tiere am Ponyhof würden wir auch gern kaufen.

Wir können die Sendung auf Dauer ohne Eure Hilfe nicht finanzieren. Wichtig: Rudi selbst nimmt keinen Cent von dem gespendeten Geld, es wird ausschließlich zur Finanzierung der Sendung verwendet.

Rudi will auch nicht, dass Menschen Geld spenden, die das Geld zur Bestreitung ihres Alltags brauchen: „Das ist nicht Sinn der Übung. Wir freuen uns über jeden Cent, aber nur von denen, die es locker verkraften können. Alles andere wäre unanständig“

Jeder Euro zählt. DANKE!

„Bussi Fussi – Rudi Fußi“
IBAN: AT30 3200 0000 1245 3858

PAYPAL: paypal.me/bussifussi

Werbung schalten ist bei uns natürlich auch drin und unterstützt ein unabhängiges, aber wertebasiertes Format. Bei uns schauen wenig Deppen zu, das ist für Werbekunden zwar ein Nachteil, aber egal. Kurzum: Her mit der Marie, Infos auf https://www.bussifussi.at/spenden-werbung

Die Sendung gibt es auch als Podcast auf den gängigsten Plattformen, Infos auf https://www.bussifussi.at/podcast

DANKE! Wir haben das beste Publikum der Welt!

Beitrag teilen
Podcast abonnieren
Beiträge per Email abonnieren
Spenden/Werbung
Youtube Kanal abonnieren

Bussi Fussi. Das Leben ist kein Ponyhof #25 mit Robert Krotzer, Birgit Taxböck, Markus Müller und Brigitte Baldrian

Willkommen zum Auftakt der letzten Staffel von BUSSI FUSSI

FÜNFUNDZWANZIGSTE FOLGE

Wie nehmen Abschied vom Ponyhof und ziehen nach Wien. Wir reden über die Zeit am Hof mit Markus Müller und Birgit Taxböck, die uns stets das Gefühl gegeben haben am Ponyhof zuhause zu sein.

Wir reden mit dem Grazer KPÖ-Stadtrat Robert Krotzer. Warum will man von 1.950 EUR leben, wenn man 6.000 EUR verdient? Welche Auswirkungen hat der Grazer KP-Erfolg auf die Bundespolitik?

Und wir treffen Rudis Nachbarin Brigitte Baldrian in ihrem Atelier in Maissen. Die studierte Biologin gehört zu den besten Illustratorinnen des Landes und erzählt, wie es so ist neben Rudi zu wohnen.

Dank der Zusammenarbeit mit OKTO bekommen wir nun etwas Medienförderung von der RTR, danke dafür! Den Rest müssen wir weiterhin über Spenden und Werbung finanzieren.

Das Leben ist kein Ponyhof gibt es nur, weil zahlreiche Freiwillige an der Sendung arbeiten. Licht, Ton, Kamera, Schnitt, Grafik, Autoren. Die haben eine sehr schwere Zeit und wir wollen, dass es zumindest eine Anerkennung für ihre Arbeit gibt. Und ein paar Strohballen für die Tiere am Ponyhof würden wir auch gern kaufen.

Wir können die Sendung auf Dauer ohne Eure Hilfe nicht finanzieren. Wichtig: Rudi selbst nimmt keinen Cent von dem gespendeten Geld, es wird ausschließlich zur Finanzierung der Sendung verwendet.

Rudi will auch nicht, dass Menschen Geld spenden, die das Geld zur Bestreitung ihres Alltags brauchen: „Das ist nicht Sinn der Übung. Wir freuen uns über jeden Cent, aber nur von denen, die es locker verkraften können. Alles andere wäre unanständig“

Jeder Euro zählt. DANKE!

„Bussi Fussi – Rudi Fußi“
IBAN: AT30 3200 0000 1245 3858

PAYPAL: paypal.me/bussifussi

Werbung schalten ist bei uns natürlich auch drin und unterstützt ein unabhängiges, aber wertebasiertes Format. Bei uns schauen wenig Deppen zu, das ist für Werbekunden zwar ein Nachteil, aber egal. Kurzum: Her mit der Marie, Infos auf https://www.bussifussi.at/spenden-werbung

Die Sendung gibt es auch als Podcast auf den gängigsten Plattformen, Infos auf https://www.bussifussi.at/podcast

DANKE! Wir haben das beste Publikum der Welt!

 

Beitrag teilen
Podcast abonnieren
Beiträge per Email abonnieren
Spenden/Werbung
Youtube Kanal abonnieren

Bussi Fussi. Das Leben ist kein Ponyhof #24 mit Pamela Rendi-Wagner und Florian Klenk

Meine Lieben!

Die letzte Folge. Bis Herbst.

Jeden Donnerstag 21.05 Uhr auf Okto, per Stream auf okto.tv und ab 22.02 Uhr auf Youtube

Willkommen zum Staffel-Finale vor der Sommerpause!

VIERUNDZWANZIGSTE FOLGE
präsentiert von Kapper.net

Rudi Fußi sagt: Es gibt keine bessere Firma in ganz Österreich, wenn es um schnelles Internet, perfekte Server- und Cloudlösungen, Telefonie- und Kommunikationsdienstleistungen und sowieso überhaupt alles geht.

Rudi Fußi trifft auf SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, die nach dem SPÖ-Parteitag kämpferisch auftritt. Die Langversion des Gespräches findet Ihr unter:

Wir schalten zu Florian Klenk, der uns den Hero der Woche präsentiert und uns erzählt, was die LeserInnen im aktuellen Falter erwartet. Birgit Taxböck wird heute von ihrem Mann Markus Müller charmant, aber natürlich niemals so kompetent wie Birgit vertreten.

Wir kümmern uns wie immer um all das, was die letzte Woche sonst noch los war .

Dank der Zusammenarbeit mit OKTO bekommen wir nun etwas Medienförderung von der RTR, danke dafür! Den Rest müssen wir weiterhin über Spenden und Werbung finanzieren.

Das Leben ist kein Ponyhof gibt es nur, weil zahlreiche Freiwillige an der Sendung arbeiten. Licht, Ton, Kamera, Schnitt, Grafik, Autoren. Die haben eine sehr schwere Zeit und wir wollen, dass es zumindest eine Anerkennung für ihre Arbeit gibt. Und ein paar Strohballen für die Tiere am Ponyhof würden wir auch gern kaufen.

Wir können die Sendung auf Dauer ohne Eure Hilfe nicht finanzieren. Wichtig: Rudi selbst nimmt keinen Cent von dem gespendeten Geld, es wird ausschließlich zur Finanzierung der Sendung verwendet.

Rudi will auch nicht, dass Menschen Geld spenden, die das Geld zur Bestreitung ihres Alltags brauchen: „Das ist nicht Sinn der Übung. Wir freuen uns über jeden Cent, aber nur von denen, die es locker verkraften können. Alles andere wäre unanständig“

Jeder Euro zählt. DANKE!

„Bussi Fussi – Rudi Fußi“
IBAN: AT30 3200 0000 1245 3858

PAYPAL: paypal.me/bussifussi

Werbung schalten ist bei uns natürlich auch drin und unterstützt ein unabhängiges, aber wertebasiertes Format. Bei uns schauen wenig Deppen zu, das ist für Werbekunden zwar ein Nachteil, aber egal. Kurzum: Her mit der Marie, Infos auf https://www.bussifussi.at/spenden-werbung

Die Sendung gibt es auch als Podcast auf den gängigsten Plattformen, Infos auf https://www.bussifussi.at/podcast

DANKE! Wir haben das beste Publikum der Welt!

 

Beitrag teilen
Podcast abonnieren
Beiträge per Email abonnieren
Spenden/Werbung
Youtube Kanal abonnieren